Einträge von Heinz Rühl

Wie geht es dem Boden?

Jedes Jahr gehen weltweit 10 Millionen Hektar Äcker verloren – die Fläche von 15 Millionen Fußballfeldern. Sie verwandeln sich in Ödland, das für die Erzeugung von Lebensmitteln kaum mehr taugt. Böden werden zu Wüsten, oder sie werden zubetoniert mit Straßen, Parkplätzen und Gebäuden. Allein in Deutschland werden täglich rund 60 Hektar Forst- und Landwirtschaftsareal zu […]

Das aktuelle Sonntagsvideo

Die von uns initiierte hessenweite Petition Feld statt Beton gegen das geplante Baugebiet der Stadt Frankfurt zum neuen Stadtteil ist ein voller Erfolg. Wir vertreten das Bürgerinteresse im Planungsgebiet und geben den Menschen eine Stimme. Wir erhielten bei unseren Aktionen großen Zuspruch und wurden damit immer wieder motiviert, unser gestecktes Ziel zu erreichen! https://youtu.be/vog2ZuGNwoM

Bericht über die Feier zum erfolgreichen Abschluss der hessenweiten Petition „Feld statt Beton“

Die Bürgerinitiative „Unser Heimatboden vor Frankfurt“ feierte am 22.01.2019 im „Gasthaus zum Rühl“, gemeinsam mit vielen Unterstützern den erfolgreichen Abschluss der hessenweiten Petition gegen das geplante Baugebiet im Frankfurter Nordwesten. Auftakt der gutbesuchten Veranstaltung war der Rückblick auf die umfangreichen Aktivitäten der Bürgerinitiative im vergangenen Jahr. Neben einer 30-seitigen Broschüre für die Vertreter des Regionalverbandes, […]

Praunheimer Wasserwerk wichtig für Frankfurter Versorgung

Frankfurt hat ein großes Trinkwasserproblem! Es gibt gar keine Alternative zum Praunheimer Wasserwerk. Seit Jahren moniert der Vogelsberg, dass er diese rigorose Frankfurter Wasserverschwendung zu Lasten der kleinen Kommunen vor Ort nicht mehr mittragen kann und nicht mehr mittragen will. Sie – die Schutzgemeinschaft Vogelsberg – hat unzählige Gespräche geführt – die Stadt Frankfurt erstickt […]

Teil 14 – UNSER APPELL

Stimmen Sie gegen das Bauvorhaben der Stadt Frankfurt: Feld statt Beton! Stoppt das Bauvorhaben der Stadt Frankfurt für den Erhalt von Natur und Klima Für den Erhalt des Feldes kämpfen – die Betonorgie stoppen! Unser Ziel ist es den Boden im Grenzgebiet von Taunus und Frankfurt als Fläche für Landwirtschaft und Naherholung, Klimaschutz und regionaler […]

Teil 13 – LEBEN AN DER A5

Gesundheitsbelastung Die Frankfurter Entscheider möchten Menschen allen Ernstes zwischen Hochspannungsleitungen, Autobahn und Lärmschutzwall einquartieren und wollen diesen Plan dem Rest der Welt auch noch als Zukunft verkaufen. „Was für ein Menschenbild steht da dahinter!“ – Ortsbeirat Frankfurt Die Ortsbeiräte, die sich gegen die Bebauung des neuen Stadtteils aussprechen, hinterfragen zu Recht das Menschenbild der Magistratsmitglieder […]

Teil 12 – VERSORGUNGSTRASSEN

Mindestabstand wahren Niedersachsen hat als erstes Bundesland Regelungskompetenz aufgegriffen und einen Entwurf für ein Kabelgesetz in Kombination mit raumordnerischen Zielsetzungen zur Trassenplanung und Ausführung erarbeitet. Dadurch wird erreicht, dass im Abstand von 200 m bei Einzelwohnhäusern und 400 m bei Wohnsiedlungen der Netzausbau nicht als Freileitung sondern nur erdverlegt erfolgen darf. Auch Landschaftsschutzgebiete dürfen nicht […]

Redebeitrag von Erhard Römer im Frankfurter Stadtparlament

Herr Römer, Stadtverordneter in Frankfurt,  hat uns seine Rede vom 14.12.18 im Stadtparlament die Wohnungsnot in Frankfurt und die Baupläne im Bereich der Grünen Lunge betreffend, zur Veröffentlichung übermittelt.  Er geht darin auch kurz auf die Pläne zur „Josefstadt“ ein und zeigt mögliche Alternativen auf! Der Redebeitrag in voller Länge: „Mit der Pacht-Kündigung der Schrebergärten in der […]

Teil 11 – SEM MAßNAHME

Allgemeinwohl statt Enteignung Die Stadt Frankfurt ist am Scheideweg. Der Bevölkerungszuwachs sprengt das Budget der Stadt Frankfurt.  Spekulation im Wohnungsbau, das Baugewerbe ist immer anfällig. Es liegt in der Natur der Sache, dass es zwischen den Investoren und der Stadt auch immer unterschiedliche Ansichten gibt. Immobilieninvestoren wollen billig einkaufen und teuer verkaufen und sie pochen […]

15.000er Marke bei der hessenweiten Petition geknackt ! –

Liebe Unterstützer, vor einer Woche haben wir das gesteckte Ziel von 15.000 Unterschriften aus Hessen überschritten. Insgesamt haben bis heute,  einen Tag vor dem Ablauf der Unterzeichnungsfrist, 16.642 Personen die Petition unterzeichnet. Das Quorum für Hessen wurde mit 15.834 um mehr als fünf Prozent überschritten! Unser herzlicher Dank geht an alle Unterzeichner der Petition gegen […]

Teil 10 – NAHERHOLUNG

Freiräume ohne Kommerz Vor allem in der heutigen Zeit sind Naherholungsgebiete von besonderer Relevanz, da die Gesellschaft in ihnen die Möglichkeit findet vom hektischen Alltag in der Stadt zu regenerieren. Sowohl die frische Luft, als auch die unberührte natürliche Landschaft tragen ungemein zur mentalen Erholung bei. So auch die Felder zwischen Weißkirchen /Oberursel und Steinbach, […]

Wie Frankfurt sein Wachstumsproblem lösen will

Vor kurzem hat die Stadt Frankfurt ihre Wachstumspläne veröffentlicht. Neben der geplanten Josefstadt soll nun auch noch ein neues Gewerbegebiet auf der westlichen Seite der A5, östlich von Weißkirchen – gegenüber dem Riedberg – entstehen. Erneut soll dafür bestes Ackerland für immer versiegelt werden! Die Grünen sind gegen dieses neu geplante Gewerbegebiet und plädieren dafür, […]

Teil 9 – BODENSCHUTZ

Minimale Neuversiegelung Den wenigen verbleibenden Bauern wird der landwirtschaftliche Boden förmlich unter den Füßen weggezogen. Diese Familien sind über Generationen in der Region verwurzelt. Sie haben aus der Zeitung erfahren, dass man ihnen nicht nur ihr Land wegnehmen möchte, sie verlieren auch ihre Existenz. Die Stadt Frankfurt geht nicht nur über die Bürgerinteressen hinweg. Sie […]

Bodenverbrauch gefährdet nachhaltig die Zukunft

In dem folgenden Artikel aus dem „europaticker“ zum Weltbodentag wird auf die immense Bedeutung der Böden für eine nachhaltige Zukunft eingegangen. Die Probleme, die dort aufgezeigt werden, betreffen in vollem Umfang uns alle. Absolut lesens- und beachtenswert!   http://www.umweltruf.de/2018_PROGRAMM/news/news3.php3?nummer=8140&fbclid=IwAR2kvS6B0msqhu4FAejF5gC2IaOklSvyiNDm972EREOVc1SBofzP68ozWNA

Termine für Unterschriftenaktionen zur Petition

An alle Interessierten! wir sind weiter mit unseren Unterschriftenaktionen für die Petition unterwegs! Die Termine sind: Samstag 01.12.18: Dottenfelder Hof, Bad Vilbel Samstag 08.12.18 und Sonntag 09.12.18:  Weihnachtsmarkt in Steinbach Sonntag 15.12.18: Weihnachtsmarkt in Oberursel-Bommersheim Bitte weitersagen, weiterleiten. Danke!

Teil 8 – LANDSCHAFTSSCHUTZ

Erhalt der Blickachsen Bereits im Jahr 2008 umfassten Landschaftsschutzgebiete lediglich noch 28% der Fläche der gesamten Bundesrepublik. Gegenüber den vorangegangenen Jahren hat sich damit das Areal der Landschaftsschutzgebiete deutlich verkleinert. Dieser negative Trend begründet sich maßgeblich darin, dass just das Land Hessen bereits große Teile seiner bestehenden Landschaftsschutzgebiete im Zuge von Neubebauungen aufgehoben hat. Auch […]

In Frankfurt steht Wohnraum einfach leer

Die Politik schaut jahrelang tatenlos zu, während Wohnraum leer steht. Niemand ist zuständig, keiner kümmert sich darum. Warum gibt es kein Leerstandregister? Wieso geht man das Problem nicht an? https://www.fnp.de/frankfurt/eine-waffe-gegen-geisterhaeuser-10619167.html

Teil 7 – KLIMAZONEN

In der Hitze der Stadt Tatsache ist, dass die Erwärmung in Großstädten wie Frankfurt schon jetzt zum Problem wird. Gerade dort, wo Viertel eng bebaut sind und es an Grünflächen fehlt, heizen sich die Städte gegenüber dem Umland auf und werden zu Hitzeinseln. Beton und Asphalt speichern die Hitze vom Tag und sorgen auch nachts […]

Statement zu den Zielen der BI und dem Landverkauf eines Frankfurter Bauern

Liebe Leserinnen und Leser, wir möchten an dieser Stelle auf den Landverkauf eines Frankfurter Bauern an die Stadt Frankfurt eingehen. Der Landverkauf ändert nichts an den Zielen unserer Bürgerinitiative! Wir sind für den Erhalt der landwirtschaftlich genutzten Flächen, da diese unabdingbar für die regionale Versorgung mit Lebensmitteln sind. Die Qualität der Böden und ihre besondere […]

Video: Countdown – jede Stimme zählt

Zeichne die hessenweite OnlinePetition hier : https://www.openpetition.de/petition/…   Werde Fan auf Facebook : https://www.facebook.com/HeimatbodenF…   Unser Anliegen: Die Stadt Frankfurt will sich rigoros über Natur – Landschaft – Klimaschutz, Tierleben und das Bürgerinteresse mit ihrem Planvorhaben dem neuen Stadtteil an der A5 hinwegsetzen und 550 Hektar wertvolle Ackerflächen für immer brutal zerstören.   Dagegen wehren […]

Teil 6: NACHVERDICHTUNG

Stoppt den Flächenfraß   Neubaugebiete bedingen einen enorman Flächenverbrauch. Diese extensiven Eingriffe in die Natur führen zu einer Zerstörung von Lebensräumen für die Tier- und Pflanzenwelt. Im Falle des neu geplanten Baugebiets im Frankfurter Nordwesten entfallen für die Stadt besonders wertvolle Klimazonen wie Kaltluftenstehungsflächen, Landschafts-, Natur-, Wasser- und Tierschutzgebiete. Gleichzeitig werden mit der Bebauung von […]

Warum es nicht hilft, dass immer mehr Wohnungen gebaut werden

Der Architekt und Buchautor Daniel Fuhrhop hat ein Interview mit der Huffington Post zum Thema Bauen gegeben. Sein Credo lautet: Bauen, Bauen, Bauen hilft nicht gegen Wohnungsmangel! Im Gegenteil – Neubau schadet: Die teuren Neubauten verteuern auch die Altbauten: Die Mieten steigen, denn jeder neue Vertrag geht in den Mietspiegel ein. Obendrein verschwinden durch „Wohnparks“ […]

Frankfurter Politiker verschwenden erneut Steuergelder

Der lockere und verschwenderische Umgang mit Steuergeldern durch den Frankfurter OB Feldmann und die grüne Umweltbeauftragte Heilig fand jetzt Einzug in das Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes. OB Feldmann hat im Alleingang einen Hauptstadtbeauftragten installiert. Frau Heilig verantwortet die Grünen Zimmer, statt sich gegen die geplante Zerstörung der Frischluftschneise zu positionieren. „Als Geldverschwendung wertet der Steuerzahlerbund auch […]

Teil 5: FINANZAUSGLEICH

Hessen stärken Das Land Hessen hat den kommunalen Finanzausgleich neu geregelt. Frankfurt plädiert wie immer auf einen Sonderstatus und hat bereits schon erfolgreich nach verhandelt. Doch wer mehr Gerechtigkeit will, der muss umverteilen und auch einigen etwas wegnehmen. Frankfurt – dessen Steuereinnahmen stetig steigen – verbleiben nach Abzug der neuen Solidaritätsumlage für finanzschwache Kommunen immer […]