Einträge von Heinz Rühl

,

Widerstand aus der Politik gegen Frankfurts Plan für neuen Stadtteil

Die anstehende Entscheidung über den Regionalplan für Südhessen und den damit verbundenen regionalen Flächennutzungsplan für das Ballungsgebiet Frankfurt / RheinMain wirft ihre Schatten voraus. Es sieht ganz danach aus, dass unsere öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf fruchtbaren Boden gefallen sind. Im vergangenen Jahr hatten mehr als 16.700 Personen die Petition gegen das geplante Baugebiet unterschrieben. Auch die vor […]

,

Am Ende geht es um Alles!

Auf der Abschlusskundgebung zu der von uns am 15.09.19 veranstalteten Menschenkette sprach Christa Degkwitz, Bürger für Böden. „Wir sind in einer sehr angespannten Situation was das Wasser angeht. Wir müssen uns sensibilisieren für das Thema Wasser. Wenn wir im nächsten Winter wieder wenig Wasser haben, wird das Thema ganz anders auf uns zukommen als es […]

Video von der Menschenkette am 15.09.2019

Herr Dr. Müllerleile hat uns dankenswerter Weise sein Video von der Menschenkette in unserem Feldland zur Verfügung gestellt. Das Video umfasst neben einigen Eindrücken von der Menschenkette die Redebeiträge von Jürgen Banzer, Dr. Stefan Naas, Jens Uhlig, Georg Braun und Karl-Joesf Rühl auf der anschließenden Veranstaltung auf dem Fasanenhof.  Nochmals vielen Dank an alle unsere […]

,

Menschenkette mit 3.500 Teilnehmern – ein toller Erfolg und starkes Zeichen gegen das geplante Baugebiet

Bei herrlichem Spätsommerwetter nahmen 3.500 Personen an der Protestaktion gegen den von Frankfurt geplanten neuen Stadtteil links und rechts der A5 teil.  Die Teilnehmer setzten damit ein starkes Zeichen gegen die von uneinsichtigen Frankfurter Stadtplanern und Politikern geplante   Versiegelung unseres Feldlands.  Sprecher unserer und befreundeter Bürgerinitiativen sowie fast aller politischen Parteien riefen dazu auf […]

,

Menschenkette – wir zählen auf Euch am Sonntag!

Unsere Aktion gegen das geplante Baugebiet in Form einer  Menschenkette am „Breiten Weg“ in Oberursel-Weißkirchen und anschließender Abschlusskundgebung am „Fasanenhof“ steht unmittelbar bevor.  Bitte unterstützt uns in unserem Bestreben, die abstrusen Frankfurter Pläne für einen neuen Stadtteil – zum Teil auf ehemals Weißkirchner Gebiet – zu verhindern.  Kommt am Sonntag um 14:00 Uhr nach Weißkirchen […]

Aufruf zur Teilnahme an der Menschenkette am 15. September

Hallo allerseits, im folgenden Video gibt KaJo noch einige wichtige Informationen zur Aktion Menschenkette! https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=m7n_-A2Z_Oc Macht alle mit, damit unser Feldland mit seinen wichtigen Funktionen für künftige Generationen erhalten bleibt!   Die Presse ist sehr interessiert an der Aktion: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wohnen-frankfurt-am-main-menschenkette-soll-zeichen-gegen-neuen-stadtteil-setzen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190913-99-856234 https://www.t-online.de/region/frankfurt-am-main/news/id_86438650/frankfurt-buendnis-protestiert-gegen-neuen-stadtteil-.html    

GRÜN STATT GRAU – GEGEN DEN KLIMAGAU Aktion gegen die geplante SEM, am Montag den 13. MAI 2019

GRÜN STATT GRAU – GEGEN DEN KLIMAGAU  Am kommenden Montag den 13. Mai 2019  wird der Magistratsbericht B76 (siehe Anhang) zum Stand der vorbereitenden Untersuchungen für die geplante städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Frankfurter Nordwesten, unserem FELDLAND, beraten. Einladung für 13.5.2019 zur 30. Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau und Wohnungsbau Das ist die Gelegenheit, medien- und öffentlichkeitswirksam gegen […]

BUND Bachwanderung vom 22. März 2019 – absolut sehenswürdig!

Anlässlich der vom BUND Frankfurt organisierten Bachwanderung kamen diverse Experten für Natur- und Landschaftsschutz zu Wort. Wir haben die entsprechenden Beiträge gefilmt und möchten diese Ihnen hiermit zur Verfügung stellen. Trinkwassergewinnung / Versiegelung von Flächen Der wirkliche Raubbau an den Ressourcen dieser Welt verstärkt die Wasserprobleme weltweit auch in Deutschland und dafür steht auch Frankfurts […]

,

FNP: Stadtverordnete in Eschborn beschließen klares Nein zur „Josefstadt“

Die Mehrheit der Eschborner Stadtverordneten hat für die von Bürgermeister Geiger eingebrachte Resolution gegen den von Frankfurt geplanten neuen Stadtteil gestimmt. Wir hatten an dieser Stelle die Stadtverordneten in einem offenen Brief zur Unterstützung der Resolution aufgefordert und freuen uns zusammen mit den Eschbornern über diesen Erfolg! https://www.fnp.de/lokales/main-taunus/stadtverordnete-eschborn-beschliessen-klares-nein-josefstadt-12131036.html

Aktuelle Studie der FH Darmstadt und des Pestel Instituts, Hannover

Zu Ihrer/Eurer Information hier ein Auszug aus der Studie „Wohnraumpotenziale in urbanen Lagen – Aufstockung und Umnutzung von Nichtwohngebäuden“ Zusammenfassung (Kapitel 1): „Die Frage nach neuem Wohnraum ist verbunden mit der Frage, wo und wie dieser entsteht. Um den wachsenden Bedarf an Wohnraum zugleich mit dem Prinzip eines sparsamen Umgangs der Inanspruchnahme der Ressource „Bauland“ […]

Resolution gegen den geplanten Frankfurter Stadtteil: Brief an die Eschborner Stadtverordneten

Die FNP berichtete am 19.03.19: Eschborns Bürgermeister erteilt Frankfurts neuem Stadtteil „Josefstadt“ klare Absage. https://www.fnp.de/lokales/main-taunus/eschborn-ort74774/ Wir haben daraufhin am 22.03.2019 die Eschborner Stadtverordneten zur Unterstützung der von Bürgermeister Geiger angestrebten Resolution aufgefordert. Nachstehend der vollständige Wortlaut unseres Schreibens: „Sehr geehrte Damen und Herren Stadtverordnete, in der Sitzung der Stadtverordneten am 4. April wird Bürgermeister Geiger, […]

Nachlese zur Übergabe der Petition in Wiesbaden

    Über den nachfolgenden Link kommt Ihr auf den Pressebericht der FR von der Übergabe der Petition an die hessische Landesregierung am 19.03.2010 in Wiesbaden. https://www.fr.de/rhein-main/hochtaunus/hochtaunus-protest-gegen-stadtteil-erreicht-wiesbaden-11867486.html      

Machbarkeitsstudie: So steht es um den neuen Frankfurter Stadtteil

Der Frankfurter Magistrat hat mit reichlich fünf Monaten Verspätung seinen ersten Bericht über die Machbarkeit des neu geplanten Stadtteils veröffentlicht. Mit den Studien soll der Nachweis erbracht werden, dass eine Bebauung möglich ist. Da einseitig in Richtung pro Stadtteil untersucht wird, hat die Stadt als Auftraggeber natürlich großen Einfluss auf die vorgelegten Ergebnisse … Mike […]

Termin Übergabe der Petition an die Landesregierung: Dienstag, 19.03.2019 um 11:00 Uhr

Hallo Allerseits, bitte merkt Euch den Termin für die Übergabe der Petition vor. Für die Hin- und Rückfahrt zur Übergabe der Petition an den Staatssekretär im hessischen Wirtschaftsministerium, Jens Deutschendorf, Adresse: Kaiser-Friedrich-Ring 75, 65185 Wiesbaden haben wir einen Bus organisiert. Treffpunkt: Bushaltestelle an der Bleiche (am Spielplatz) in Oberursel-Weißkirchen Abfahrt nach Wiesbaden um 09:00 Uhr (Rückfahrt […]

,

Im Parkhaus ist noch Platz zum Wohnen

In dem Beitrag aus der WELT wird aufgezeigt, wie preiswerter Wohnraum geschaffen werden kann ohne wertvolle Ackerflächen und Kaltluft-Entstehungsflächen zu versiegeln! Daran sollten sich die Frankfurter Stadtplaner orientieren, wenn Sie es ernst meinen, mit der Schaffung von „günstigem“ Wohnraum! “Ohne auch nur einen Quadratmeter neues Bauland auszuweisen, könnten Städte und Gemeinden für zusätzliche 2,3 bis […]

FAZ: Wir dürfen den Bogen nicht überspannen!

Sabine Levi: „Seit Jahren wird in Frankfurt total viel gebaut.“ Entstanden seien sehr teure Wohnungen. Sie hält die Argumentation der Frankfurter Stadtplaner für „verlogen“. Statt alles auf Frankfurt zu konzentrieren und durch mehr Wohnungen weitere Anreize zu schaffen, in die Stadt zu ziehen, brauche es attraktive Städte und Gemeinden im Umland, die ihre Bewohner „nicht […]