Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

das Frankfurter Planungsamt berichtet am 8. Dezember 22 um 19:30 Uhr in der Nordweststadt über den Stand der Planungen zum neuen Stadtteil.

Wie den zuletzt veröffentlichen Presseberichten zu entnehmen, will Frankfurt sich jetzt auf den östlich der A5 gelegenen Teil beschränken. In einem sogenannten Zielabweichungsverfahren will Frankfurt gegen den Willen der angrenzenden Kommunen den geplanten Stadtteil hochziehen.

Mal sehen und hören was das Planungsamt nun für Vorstellungen hat. Wir werden uns weiterhin gegen die Ausweisung neuer Flächen zur Bebauung der für das Frankfurter Klima, die regionale Lebensmittelerzeugung und die Trinkwassergewinnung wichtigen Flächen einsetzen.

Feld statt Beton – Nein zur Josefstadt

2 Kommentare
  1. Anita Peiseler sagte:

    Der Josef darf auf keinen Fall damit durch kommen nicht nur Nahrung und Lebensraum wird genommen Natur vernichtet
    Gärten werden vernichtet wo einem das Herz ♥️ dran hängt.
    Tieren wird ihr Lebensraum genommen
    Können die Gesetze ihn nicht aufhalten
    Man muss ihn aufhalten

    Antworten
    • Marion Seibert sagte:

      Du hast vollkommen recht dieser Josef ist ja völlig daneben er weiß doch ganz genau das die Regionalverbände das ganze stoppen werden. Stoppen wir ihn gleich an diesem Abend in der Nordweststadt. Das ganze Jahr jammern es ist viel zu heiß und zu trocken,dann aber dafür sorgen das es noch schlimmer wird. Frage welche Schutzbedürftige Art lebt denn da vor Ort auf den Feldern auch darüber kann der Unsinn gekippt werden. Außerdem Josef niemals OB. Ich wohne in der Römerstadt und bin immer froh und glücklich wenn ich durch die Felder gehe und meinen Feldberg sehen kann. Außerdem wieviele Problemviertel braucht Frankfurt denn noch?

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aufrufe: 17