Die Ziele und Zwecke der vorbereitenden Untersuchung zur SEM lt. Vorlage d. Magistrats dienen nun offiziell u.a. auch der Schaffung von Gewerbeflächen. 

Der Deckmantel der ach so schlimmen Wohnungsnot scheint nun mehr und mehr realistische Löcher zu bekommen, zumindest wenn man die Wortwahl genauer unter die Lupe nimmt. Will man sich ein Hintertürchen offen halten?

Lesen Sie selbst den Vortrag des Magistrats vom 08.09.2017, M 176

 

 

2 Kommentare
  1. Salb-Herrmann
    Salb-Herrmann sagte:

    Die Stadt Frankfurt hält sich die Option Gewerbeflächen offen, um dann nach Bebauung auch noch Gewerbesteuer kassieren zu können. Prima deal für die Stadt.

    Antworten
  2. Horst D. Schimanski
    Horst D. Schimanski sagte:

    Wie schon so oft, wird die Bevölkerung im Unklaren (belogen?) gelassen. Dabei sind die Volksvertreter gewählt, um der Bevölkerung, die sie gewählt haben, zu dienen. Und nicht ihnen vorzuschreiben, was wann, wo zu tun ist.
    Die nächste Komunalwahl wird ihnen die Rechnung präsentieren.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.