Vor der anstehenden Entscheidung über die Stadterweiterung Nord-West appellieren die CDU-Fraktionen in den Ortsbeiräten 7 und 8 an die Regionalversammlung Südhessen, das Projekt der sogenannten „Josefstadt“ abzulehnen und im Regionalen Entwicklungskonzept lediglich Erweiterungen der bestehenden Siedlungsflächen vorzusehen.

„Stadtrat und Planungsdezernent Mike Josef (SPD) habe bei der Infoveranstaltung am vergangenen Donnerstag im Stadtplanungsamt einmal mehr klar gemacht, dass es ihm nicht mehr um das Ob, sondern nur noch um das Wie eines neuen Stadtteils gehe.“

„Um das Stadtteil-Projekt dabei schön zu reden, würden Fakten einfach weggelassen, verzerrt oder hingebogen, bis es zur PR-Linie des Vorhabens passe.“

Wir berichteten an dieser Stelle bereits ausführlich über diese Alibiveranstaltung des Stadtplaners und die angeblich “Ergebnisoffenen Untersuchungen“…

Hier lesen Sie die Pressemitteilung in voller Länge:

PM Raetzke AG Baugebiet A5 – 02.12.19V

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.