Mike Josefs bringt Frankfurt den Horror Klima Gau!

Untertitel : „ein Alptraum“ für Frankfurt“

Die Stadtplanung läuft unter dem Motto den Schmelztiegel 2040 schaffen.

Der Feldmann & Mike Josef Beton Clan hat schon viel Murks angerichtet. Nun soll auch noch der für das Stadtklima wichtige Frankfurter Nordwesten großflächig und unwiederbringlich mit Beton versiegelt werden. 

In den folgenden Zeilen möchten wir das Versagen der Frankfurter Lokalpolitik mit einen satirisch gefärbten Beitrag würdigen.

Advent Advent – die Frankfurter City brennt

Der Mike der liebt es heiss und warm, 

weil er aus dem Osten kam!

Als Stadtplaner kam es ihm sehr gelegen, 

Frankfurt in die Wüste zu verlegen!

Jeder macht halt was er liebt - 

Wüstenstädte oder Verwüstungen sind sein Spezialgebiet!

Unterstützung fand er allenthalben,

bei Parteifreund Feldmann und seinen Vasallen!

Während Mike den Beton nun kräftig mischt,

hat es OB Feldmann mit einer Spenden- und Korruptionsaffäre schon richtig erwischt. 

Die SPD samt AWO ziehen den Argwohn der Bürger auf sich,

das SPD Posten- und Geldverteilorgan hat es ja auch wirklich in sich!

Leid tun mir die vielen Ehrenamtlichen,

doch Schuld an der Misere sind die Magistratsverantwortlichen!

Raffkes gibt es dort offenbar zuhauf,

man hat den Eindruck, das hört gar niemals auf! 

Frankfurter Bürger dumm aus der Wäsche schauen,

während SPD und AWO die Kohle schamlos aus dem Fenster raushauen. 

Der Souverän wird wie selten vorgeführt, 

sich bei diesem Spiel jedoch garnicht amüsiert. 

Egal ob Grüne, CDU oder SPD, 

die Dreistigkeit im Frankfurter Römer tut besonders weh.

Die Kommunalwahlen 2021 lassen grüßen,

dann werden die Korrupten und die Verschwender richtig büßen!

Ihr habt’s gehört, Planungsdezernent Mike Josef will im Norden - 

mit Unterstützung der Römerhorden,

trotz Klimawandel - die Stadt noch mehr aufheizen,

derweil die Baulunternehmen mit Spenden nicht geizen!

Sollte die Vernunft den Mammon nicht besiegen,

werden bald schon die Brunnen in Praunheim vor Hitze sieden!

So wird Frankfurt wüst und heiß - 

dank Mike Josefs Planung - diesem reaktionären Scheiß! 

Die Felder im Norden werden dann geradewegs plattgemacht, 

weil keiner in der Politik sich Gedanken um die Zukunft macht! 

Kommt es so - bleibt uns nur zu sagen: 

Aggressive Römerhorden - 

betonieren ohne Skrupel Frankfurts Norden! 

Als Fazit bleibt nur festzustellen: 

Der neue Stadtteil ist für die Sau - 

fördert doch nur den Klimagau! 

Mike Josef hat versagt,

weil er unverzagt,

hält fest am falschen Plan,

angestachelt vom korrupten Feldmann Clan!

Die Region ist aufgebracht, 

stellt sich gegen die Frankfurter Allmacht!

Entschieden wird’s im Regionalverband,

Frankfurt hat schon zu viel Erde verbrannt!

PS:

Die Großstadt bereichert sich bislang ungeniert an den Ressourcen der Region. Sie dreht den andern Kommunen wo es geht das Wasser ab. So kann und darf es nicht weitergehen! Frankfurt hat seinen Zenit erreicht, jetzt müssen verstärkt die Regionen Hessens gefördert werden!

Dies ist auch im Interesse der Frankfurter Bürgerinnen und Bürger. Wenn Frankfurt lebenswert bleiben will, muss es aufhören für das Stadtklima und die Trinkwasserversorgung wichtige Flächen zu versiegeln!

Es grüßt mit einen freundlichen  „Feld statt Beton!“

Euer Feldpartisan

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.