Alle

Frankfurts Bereicherung zu Lasten schwacher. Das Umland leidet.

Das Land Hessen hat den kommunalen Finanzausgleich neu geregelt, dabei plädierte Frankfurt wie immer auf einen Sonderstatus – und hat bereits schon erfolgreich nach verhandelt.

Doch wer mehr Gerechtigkeit will, der muss umverteilen und auch einigen etwas wegnehmen ?!

Frankfurt – dessen Steuereinnahmen stetig steigen – verbleiben nach Abzug der neuen Solidaritätsumlage für finanzschwache Kommunen immer noch 25 Prozent mehr in der Kasse als anderen kreisfreien Städten. Dennoch klagt die Stadt Frankfurt gegen die neue Regelung.

Dies ist ein besonders anschauliches Beispiel dafür, dass Frankfurt keine Rücksicht auf schwächere Kommunen nimmt und sich gerne zu Lasten anderer bereichert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .