Am Freitag vor Pfingsten hatten wir ein Pressebriefing zu unserer Blühstreifen Patenschaftsaktion in unserem FELDLAND.

Die unter dem Titel „Let it bee“ laufende Aktion trägt zwei Botschaften in sich:

Zum einen möchten wir damit viele Unterstützer durch Patenschaften für die ökologische Aufwertung durch das Anlegen zusätzlicher Blühstreifen in unserem FELDLAND gewinnen. Auf das es so richtig summt und brummt – Let it bee (lasst die Bienen summen).

Zum anderen wollen wir damit den Frankfurter Stadtplanern um Mike Josef und seinem OB Feldmann – die so tun als gäbe es keinen Beschluss des Regionalverbandes und der Regionalversammlung gegen den geplanten neuen Stadtteil- sagen: lasst es sein – let it be!
Hört endlich damit auf,  Steuergelder für die bereits abgelehnten Planungen aus dem Fenster zu werfen!

Die Taunuszeitung hat dazu folgenden Beitrag in der Printversion am Dienstag, den 2.06.2020, veröffentlicht.

1 Kommentar
  1. Birgit Reising sagte:

    Dass mit dem Blühpate finde ich eine tolle Idee,
    Wird denn dann in diesem Abschnitt auch kein Unkrautvernichtungsmittel und kein Insektizid eingesetzt?
    Wenn ja, würde ich mich auf alle Fälle beteiligen

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.