Öffentliche Bauausschusssitzung 23. August um 19 Uhr mit Gast-Star und Frankfurter Planungsdezernent, Mike Josef

 im großen Sitzungssaal, Rathaus Oberursel.

Der frankfurter Planungsdezernent kommt aber nicht zum Vergnügen: Er verfolgt wohl ein Ziel, nämlich sich und sein Projekt besonders gut darzustellen.

Sicher werden wir als Öffentlichkeit die Gelegenheit haben, kritische Fragen Fragen zu stellen und diese sollten wir nutzen. Wenn er diese nicht schön Reden kann, ist schon viel erreicht.

Bitte helft mit und bereitet euch ggf. etwas vor. Stellt Fragen. Fragt z.B. auch ergänzend nach Fakten und Gutachten, wenn er ausweichen will. Denn auch die Mandatsträger werden nicht alles wissen, und müssen für richtige Entscheidungen möglichst umfassend im Bilde sein.

1 Antwort
  1. Seibert. Marion
    Seibert. Marion sagte:

    Ich wohne hier In der Römerstadt,die Nordweststadt ist mittlerweile zu einem sozialen Brennpunkt geworden. Schon hier kann man nicht mehr wirklich leben. Ich bin immer froh wenn ich Richtung“Steinbach/Oberursel“ fahren kann nichts wie weg hier. Mit so einem Stadtteil wird es noch wesentlich schlimmer werden mehr Kriminalität,noch mehr soziale Brennpunkte usw. Hat eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht,das,dass Krankenhaus Nordwest seine Kapazitäten noch weiter ausbauen müßte!! Beton können wir auch nicht essen unsere Frischluft ist dahin. Das wollen die Oberen in Frankfurt verbessern mit zB Dachbegrünung!! Wenn es nicht so traurig wäre müßte ich lachen. Den Grüneburgpark will Mike Josef erweitern dafür gute Ackerböden von den Nachbargemeinden zubetonieren. Ich bin gezwungen mir dann eine andere Unterkunft und Heimat zu suchen wenn dies passieren sollte. Ich kann das nicht zu lassen muß mich mit allen Mitteln wehren denn sonst sitzt Frankfurt irgendwann auf dem Feldberg!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.