Ein Gedanke zu „Frankfurts Stadtplaner auf dem Niveau der siebziger Jahre

  1. Der FAZ-Artikel von Niklas Maak zur Erläuterung des städtebaulichen Entwurf des Architekten Karl Richter zeigt die Handschrift städtebaulicher Fachleute im Gegensatz zu Mike Josefs suburbaner Stümperei!
    Allein die Abwertung der Kleingärtner gefällt mir nicht. Jedoch gäbe es im Nordwesten unserer Stadt genügend Ersatzgärten in bestehenden Anlagen.
    Welche Fachleute hat Herr Josef eigentlich für seinen abenteuerlichen Plan herangezogen, oder hat er selber „Planer“ gespielt?
    Herr Josef, kommen Sie zur Vernunft und überlassen Frankfurt nicht einem amerikanisch-französischen Großstadtsumpf, wie er sich am Riedberg bereits andeutet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.